Gisela Dreyer · Psychologische Psychotherapeutin

 

Fragen und Antworten zur Hypnose

Viele Menschen befürchten, dass Sie unter Hypnose Dinge tun oder sagen, die sie sonst niemals tun oder sagen würden. Das stimmt so nicht. Hypnose hilft lediglich, Wünsche und Ziele schneller und leichter zu erlangen. Milton Erickson (Entdecker der 'Modernen Hypnose') betonte zu Recht, dass Hypnotherapie nur völlig natürliche, von allen Menschen permanent im üblichen Alltagsleben praktizierte Prozesse nutzt. Es kann nicht von außen etwas in den Menschen hineingebracht werden. Die Bereitschaft, ein bestimmtes Ziel zu erreichen, muss immer vorhanden sein. Jede Fremdsuggestion wirkt immer nur als Selbstsuggestion.

Wer ist hypnotisierbar?

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass etwa 95 % der Menschen hypnotisierbar sind. Lediglich die erreichbare Tiefe der Trance variiert. Eindrucksvolle Erfolge sind aber auch ohne tiefe Trancen erreichbar.

Worin besteht der therapeutische Nutzen von Hypnose?

Das Ziel psychotherapeutischer Arbeit besteht darin, unwillkürliches Erleben und Verhalten in willkürlich steuerbares Erleben und Verhalten zu verwandeln. Zahlreiche wissenschaftliche Forschungen und unser Alltagserleben zeigen, dass unwillkürliche Prozesse schneller und wirksamer sind als willkürliche. Die Aufgabe des Therapeuten muss es daher sein, zielgerechte Angebote zu machen, um das gewünschte (willkürliche) Verhalten und Erleben (Wunschtrance) zu fokussieren.

Hypnotherapeutisches Arbeiten bedeutet, dass auch außerhalb der Trance hypnotische Sprachmuster und Techniken angewendet werden. Es werden z.B. Aufgaben gegeben, die gewohnte unwillkürliche Denk-, Wahrnehmungs- und Verhaltensmuster aufweichen.

Hypnose ist aber vor allem das Mittel der Wahl, um belastende Erlebnisse der Vergangenheit zu verarbeiten und traumatische Erfahrungen neu zu assoziieren (verknüpfen).

Welche Veränderungen laufen während der Hypnose im Körper ab?

Bei der Hypnose sind messbare Reaktionen unseres Körpers zu spüren, z.B. verringern sich Atmung und Herzschlag, der Blutdruck sinkt, die Ausschüttung des Stresshormons Kortisol wird verringert. Hormonausschüttung und Muskeltonus verändern sich und vieles andere.

Auch das Immunsystem spricht positiv auf den Hypnosezustand an. Ein neues Forschungsfeld, die Psycho-Neuro-Immunologie, beschäftigt sich mit der Wechselwirkung von Psyche und Immunsystem. Studien zeigen, dass psychisch geschwächte Menschen, wesentlich anfälliger sind für Krankheiten. Es besteht also eine unmittelbare Verbindung zwischen Psyche und Immunsystem. Die Hypnose ist dabei ein wirksames Instrument, um psycho-somatische Zusammenhänge positiv zu beeinflussen d.h. die Abwehr zu stärken und Heilungsvorgänge zu beschleunigen.

Wie kann Hypnose Ihnen helfen?

Hypnose hat sich als eine erfolgreiche Behandlungsmethode im Gesundheitswesen etabliert. Die Wirksamkeit von Suggestionen wurde in vielen empirischen Studien nachgewiesen. Hypnose wird in der Psychotherapie zur Unterstützung der verschiedenen psycho-therapeutischen Behandlungsmethoden angewandt.

Sie wird als Ersatz oder zur Verringerung von Narkosemitteln bei Zahnbehandlungen und Operationen genutzt, sowie zur Leistungssteigerung im Sport und bei künstlerischen Auftritten. Die 'Moderne Hypnose' nutzt die in der Trance modulierte Informationsverarbeitung, sodass Schmerzen und andere Symptome verändert wahrgenommen und psychophysiologische Prozesse zur Unterstützung der Heilung angeregt werden. Die Konzentrationsfähigkeit (bei Schülern und Studenten) kann durch Hypnose verbessert werden, sowie die Selbstsicherheit oder die Fähigkeit, sich selbst im Alltag besser zu organisieren. Hypnose ist häufig die richtige Wahl auf dem Weg zu einer Problemlösung, wie z.B. in Entscheidungssituationen.

In der Trance können auch Wünsche an das Unbewusste formuliert werden, die oft erstaunliche Entwicklungen auslösen. Es wird sozusagen eine wenig genutzte Ebene des Erlebens eingeführt und oft sind die erreichten Ergebnisse erstaunlich. Kausale Verknüpfungen sind dann nicht immer herzustellen.

Bei welchen Symptomen erweist sich Klinische Hypnose/Hypnotherapie als hilfreich?

Was geschieht bei Showhypnose?

Viele Menschen sind verunsichert durch den medialen Umgang mit Hypnose. Im Gegensatz zu anderen Ländern ist in Deutschland der Missbrauch dieser Therapie zu Showzwecken leider immer noch erlaubt. In der Showhypnose werden die Opfer allein aus Effektgründen in Verwirrung und Hilflosigkeit versetzt, die Schamgefühle oder - wenn traumatische Erfahrungen berührt wurden - Destabilisierungs- und Überflutungszustände auslösen. Dadurch zeigt sich zwar, dass Hypnose ein hoch wirksames Instrument ist, sie gehört jedoch in die Hände qualifizierter und verantwortungsvoller Therapeuten und ist nur in einem geschützten therapeutischen Raum anzuwenden.

 

Copyright © 2005 - 2007: Gisela Dreyer — Design: Andreas Neudecker — Impressum